Screenshot Profil Mario Thiel auf twitter

Was wird aus twitter

Ich bin nicht glücklich darüber, dass Musk twitter gekauft hat. Das ist kein Geheimnis und wer mir auf Twitter folgt, hat das auch schon in einigen tweets deutlich herauslesen können.

Auf twitter habe ich mich im Jahr 2007 registriert, vielleicht sogar schon 2006? So genau kann ich das nicht mehr nachvollziehen, da ich 2008 einen zweiten Account gesichert habe und irgendwann nur noch diesen nutzte. Ich denke man konnte damals den Usernamen nicht ändern und ich wollte nicht mehr als Silversurfer666 unterwegs sein. Tatsächlich weiß ich die Nummer nicht mehr die hinter dem Pseudonym Silfersurfer war, vielliecht war es auch mein Geburtsjahr 77 oder etwas anderes. Irgendwann wurden auch Rentner die das Internet nutzten „silversurfer“ genannt und damit wollte ich wirklich nichts mehr zu tun haben.

Wie auch immer, ich schweife ab. Seit jeher war twitter jedenfalls mein Lieblings-Netzwerk. Ich war schon damals sehr aktiv im Netz und über Twitter konnte ich mit Freunden in Kontakt bleiben, die ich auf Barcamps oder der re:publica kennenlernte. Ich habe auch einige Menschen über twitter kennengelernt, die später zu Freunde wurden und die ich teilweise auch bis heute als solche bezeichne. Warum auch nicht, es ist das Leben. Es war schon immer Blödsinn von einer virtuellen Realität zu sprechen. Es war immer eine Realität. Man sprach mit realen Menschen und erzeugte reale Dinge.

Ob es wirklich schlecht für twitter ist, das Musk jetzt der Alleinherscher ist, kann ich noch nicht beurteilen. Momentan deutet vieles darauf hin und deshalb, stelle ich das twittern erstmal ein. Meinen Account lösche ich noch nicht, aber ich werde erstmal nur konsumieren. Einzig neue Blogbeiträge werde ich auf twitter teilen.

Twitter blue, sozusagen die Premium Version von twitter fand ich einen interessanten Ansatz. Sicher hätte ich mir das gegönnt und angeschaut, wenn es in Deutschland zur Verfügung gestellt worden ist. Die geplanten 8$ im Monat, die jetzt geplant sind, sind es mir auf alle Fälle aber nicht mehr wert. Ich verstehe auch nicht was der blaue Haken noch für einen Sinn machen wird, wenn man sich den kaufen kann. Sicher verspricht sich Musk davon, dass doch einige mehr twitter blue nutzen werden und sie so eine gute Einnahmequelle haben. Der eigentliche Sinn vom blauen Haken geht aber verloren. Zudem sich den ja dann auch Fake-Accounts kaufen können, die den Namen berühmter Persönlichkeiten fälschlicherweise nutzen.

Es bleibt auf alle Fälle spannend, wie es mit twitter weitergeht und was daraus wird. Momentan bin ich sehr skeptisch und sehe schwarz für die Zukunft von twitter. Vielleicht aber auch nur für meine Zukunft auf twitter?

close

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Hier kannst Du Dich über neue Beiträge informieren lassen. 😎

*erforderlich

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

11 − zwei =