StageManager für das iPad

StageManager

Mit iOS 16 kam der StageManager auf das iPad, den ich auch gleich mal zum testen aktiviert habe. Sah zwar ganz nett aus, aber so richtig warm wurde ich damit nicht. Jetzt habe ich ihn wieder deaktiviert , da ich das iPad immer in Verbindung mit dem MagicKeyboard* nutze und das meiste mit Tastaturbefehlen steuere. So auch den Wechsel zwischen APPs und damit bin ich deutlich schneller. Zumeist links in der Spalte oft die App nicht angezeigt würde die ich dann gerade brauche.

Ohne Tastatur macht der StageManager sicher Sinn oder hilft zumindest bei bestimmten Anwendungen. Vielleicht habe ich aber auch nicht verstanden wofür der StageManager noch gut sein soll. Wenn der außer dem wechsel zwischen APPs noch einen anderen Zweck erfüllt, dann kläre mich gerne auf.

Ich nutze seit 2 Jahren für den täglichen Gebrauch ein iPad 12.9 Pro*. Für mich ist das ein vollwertiger Ersatz zu einem Laptop. Ich kann alles auf dem Gerät erledigen, was ich im Büro auch mit dem iMac machen kann. Zugegeben mit ein paar Einschränkungen. Für die Videobearbeitung nutze ich auf dem iPad natürlich ein anderes Programm, aber vielleicht kommt irgendwann ja auch mal FinalCut für das iPad. Auch Webseiten erstelle ich lieber am iMac, weil es dort doch etwas flüssiger von der Hand geht. Wie gesagt auch diese Anwendungsbeispiele kann ich am iPad erledigen, aber lieber am iMac.

*Es handelt sich hierbei um Affiliate-Links. Beim kauf zahlt ihr nicht mehr, aber ich bekomme eine Provision.

close

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Hier kannst Du Dich über neue Beiträge informieren lassen. 😎

*erforderlich

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Facebook
Twitter
LinkedIn
Pinterest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwanzig + fünfzehn =